Finanzen

Bei allen Projekten und Maßnahmen, die der Stadtrat und die Stadtverwaltung in Angriff nehmen, sind zuerst die Notwendigkeit und der Bedarf zu überprüfen. Investition und Fördermittel sind die eine Seite, Unterhalt und Folgekosten die andere.


Staatliche Zuschüsse sind auch unser Steuergeld und müssen effizient eingesetzt werden.
Für die nächsten Jahre stehen große Investitionen an, die bedingt durch Auflagen, Verträge und Unterhalt nicht aufschiebbar sind. Dazu gehören u. a.:

 

  • Trinkwassermaßnahmen

  • Schulsanierungen (Grund- und Mittelschule Gemünden)

  • Sanierung der Scherenberghalle

  • Sanierung des Hallenbades

  • Brückensanierungen (u. a. Main-, Schwimmbadbrücke, Saalebrücke und

    Winterhaltbrücke Gemünden).

  • Ausbau des Breitbandnetzes in den Stadtteilen
  • Gewerbegebiete für den Mittelstand
  • Neubau einer zweiten Mainbrücke als Teil der Ortsumgehung von Gemünden

 

Dennoch ist die Neuverschuldung zu begrenzen. Die Schulden müssen langfristig abgebaut werden. Nicht alle anstehenden Maßnahmen können gleichzeitig durchgeführt werden, müssen aber je nach Priorität angegangen werden.

Folgen Sie uns auf facebook